Von Möppl

In Zeiten politischer Verdrossenheit und gefährlichem Halbwissen ist es immanent eine Aufklärung in diesem Gebiet vorzunehmen. Wichtigster Ansatzpunkt ist dabei die linksextremistische Szene, als Schmelztiegel sinnloser Gewalt und Utopien. Doch was macht diese Szene derart gefährlich? Diese Fragen werde ich versuchen im folgenden Text zu klären. Den Rest des Beitrags lesen »

Von Möppl

Am 2. März 2012 war es soweit. Nach monatelanger Planung und Arbeit öffnete sich die K2 – Kulturkiste. 16 Uhr begann der Auftakt mit einem historischen Stadtrundgang durch Pirna. Dabei wurde an verschiedenen Orten gezeigt und erklärt, was zur Zeit des Nationalsozialismus in Pirna geschehen ist. Den Rest des Beitrags lesen »

Von Gumbel

Selten waren die Stimmen so versöhnlich nach dem 13. Februar (und zum am darauf folgenden 18. Februar),  wie in diesem Jahr. In der Presse, bei Dresden-Nazifrei und auch von Seiten der Stadt und der Polizei wurde sich über den weitgehend reibungslosen Ablauf an beiden Tagen gefreut. Aber nicht nur das dürfte einen schon bedenklich stimmen, denn obwohl die Nazis am 13. Februar nur knapp einen Kilometer laufen konnten und am Wochenende gleich ganz wegblieben, hat sich an der Dresdner Gedenkkultur auch in diesem Jahr trotz der Transformationsprozesse in den letzten Jahren am Kern der Sache nichts geändert. Es ging und geht immer noch um vermeintliche deutsche Opfer. Deshalb lohnt sich ein etwas genauerer Blick auf beide Tage. Ansonsten gibt es auch eine sehr gute Zusammenfassung der Ereignisse auf addn.me (1,2).

  Den Rest des Beitrags lesen »